Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Ansage in der Boxunion Favoriten zum Krieg in der Ukraine
von Streetwork Wien

Ansage in der Boxunion Favoriten zum Krieg in der Ukraine

Im Zuge unseres Kampfsportschwerpunkts, den wir seit mehreren Jahren als Langzeitprojekt haben, trainieren die Streetworker:innen Celina und Michael jeden Freitag mit den Jugendlichen in der Boxunion Favoriten mit, um im Anschluss an die Einheit gemeinsam über ein jugendrelevantes oder allgemein akut wichtiges Thema zu sprechen. Die Jugendlichen sollen die Streetworker:innen dabei als Ressource wahrnehmen, um über Themen zu reden, die sie sonst im Alltag vielleicht anders erleben oder vorgelebt bekommen.

So haben wir bis jetzt im Jahr 2022 über die Themen „Respekt“, „Verantwortung“ und „Disziplin“ gesprochen.

Als traurigen Anlass des Kriegsbeginns in der Ukraine haben wir neulich das Thema „Angst“ angesprochen. Wir wollen den überwiegend jungen Burschen die Möglichkeit geben, Ängste zu thematisieren und sie darin bestärken und ermutigen, eigene Ängste anzusprechen und mit vertrauten Personen zu verbalisieren. Während des Gesprächs kamen wir auch zum Thema Social-Media-Kanäle, über die im Moment viele, oft grausame Inhalte, gerade an Jugendliche, transportiert werden. Wir besprechen also auch, dass es nicht „mutig“ ist, diese Fotos und Videos gemeinsam am Handy anzuschauen, und dass sie immer auch die Möglichkeit haben zu sagen „Ich will das nicht sehen. Das macht mir Angst!“

Wir haben während dieser „Ansage“ erlebt, dass es bei vielen Jugendlichen einen enormen Gesprächsbedarf bei diesem Thema gibt und werden diesbezüglich weiter am Ball bleiben.

Zurück

© 2022 Verein "Rettet das Kind", Landesverband Wien