Girlssoccer! Ein geschlechtsspezifisches Projekt für Mädchen und junge Frauen

Das Projekt „Girlssoccer“ findet nun schon seit November 2016 statt. Zweimal im Monat treffen wir uns mit Mädchen und jungen Frauen, um gemeinsam Fußball zu spielen. Die Fußballplätze im öffentlichen Raum sind meist burschendominiert und Mädchen haben nur wenig Möglichkeiten, Fußball zu spielen. Das Projekt ermöglicht den Mädchen und jungen Frauen sich in diesem Sport auszuprobieren bzw. ihrem Interesse und ihrer Freude an Fußball nachzugehen.
dav
Bereits zum dritten Mal seit November besuchten wir in der Ferienzeit den Soccerdome. Girlssoccer! Ein geschlechtsspezifisches Projekt für Mädchen und junge Frauen weiterlesen

Stopp!

Das Team des Jugendtreff Steinbauerpark hat im Winter vergangenen Jahres wahrgenommen, dass bei einigen jüngeren Jugendlichen Ängste in Bezug auf die Sicherheit im öffentlichen Raum vorherrschen. Um den Jugendlichen sinnvolles Handwerkzeug für heikle Situationen zu vermitteln wurde ein Selbstbehauptungskurs organisiert, der Anfang April im Turnsaal der NMS Johann Hoffmann Platz stattfand. Neben einer Diskussion über Verhalten bei unangenehmen und übergriffigen Situationen wurden deeskalierende Befreiungstechniken und Blocktechniken geübt.
Selbstbehauptung 1Selbstbehauptung 2Selbstbehauptung 3
Ziel war es das Erlernen von Tools und Techniken für einen passenden Umgang zur Grenzsetzung und das Stärken des individuellen Sicherheitsgefühls, sowie der Selbstwirksamkeit. Die Jugendtreffmitarbeiterin und ausgebildete Selbstverteidigungstrainerin Ruth leitete den Workshop. Stopp! weiterlesen

„Dialog Im Dunkeln“ – Unsere Welt durch andere Augen sehen

Im Vorfeld des Besuches wurde mit der Gruppe teilnehmender Mädchen  eine Vorbesprechung abgehalten, in der die wichtigsten Regeln für ein respektvolles Miteinander, sowie die Verhaltensweisen im öffentlichen Raum, besprochen wurden. Die vier Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren waren auf der Hinfahrt sichtlich nervös und ihre Unsicherheit äußerte sich in lautem Verhalten und vielen Fragen an die Betreuerin. Bei der Ausstellung angekommen wurden mit dem weiblichen, blinden Guide nochmals alle Informationen (Handhabung eines Blindenstockes, Verhaltensregeln während des Besuchs der Ausstellung) für das Erlebnis im Dunkeln besprochen. In der Ausstellung wurden die Mädchen in kompletter Dunkelheit durch unterschiedliche Räume geführt, die alltägliche Situationen nachstellten.
IMG-20170228-WA0004IMG-20170228-WA0001
Neben einem Waldspaziergang, erlebte man auch eine Bootsfahrt, einen Einkauf in einem Shoppingladen und den Besuch in einer Bar. „Dialog Im Dunkeln“ – Unsere Welt durch andere Augen sehen weiterlesen