Verein

Wer ist „Rettet das Kind”?

Der Landesverband Wien von „Rettet das Kind” wurde 1956 gegründet und ist eine private, überparteiliche und konfessionell ungebundene Non-Profit-Organisation. Die Idee, das erste Streetworkprojekt Österreichs zu installieren, entstand 1978/79 an der Akademie für Sozialarbeit der Gemeinde Wien, Freytaggasse (Sozialakademie). Diese Initiative mehrerer StudentInnen wurde von der Stadt Wien unterstützt.

Derzeit betreibt der Verein fünf Streetworkprojekte und drei Jugendtreffs.
Der Verein wird zum Großteil aus zentralen Mitteln der Stadt Wien (MA 13) und aus Mitteln der einzelnen Bezirke subventioniert.

Streetwork

Aufsuchende Straßensozialarbeit ist eine in der Jugendarbeit seit vielen Jahrzehnten bewährte Methode, um mit sozial benachteiligten und/oder sich am Rande der Gesellschaft befindenden Jugendlichen in Kontakt und in Beziehung zu treten. Daraus resultierend werden Angebote entwickelt, die für die Zielgruppe eine Verbesserung ihrer kollektiven wie auch individuellen Lebensumstände herbei führen.

Jugendtreff – offene Jugendarbeit

Zielgruppen der Jugendtreffs sind alle Jugendlichen ab 12 Jahren aus der unmittelbaren Umgebung. Die Raum- und Freizeitangebote werden vorrangig von sozial benachteiligten Jugendlichen angenommen. Da einige von ihnen örtlich kaum andere Möglichkeiten haben oder wenig Geld besitzen, ist die kostenlose Nutzung des Treffpunktes ohne Konsumzwang eine wichtige Bereicherung und Förderung ihrer Freizeitgestaltung.