Mach’s gut, Ruth!

Feste gehören gefeiert, auch wenn der Anlass in diesem Fall mit einem fröhlichen und einem traurigen Auge begangen wurde. Nach ihrer Entscheidung für neue berufliche Herausforderungen wurde Ruth nach vier Jahren am 28. Februar gebührend vom Container im Steinbauerpark verabschiedet.

Von Anfang an war sie, zuerst mobil, später im Jugendtreff und das letzte Jahr als Teamleiterin beim Projekt Jugendtreff Steinbauerpark mit dabei und hat dieses mitgeprägt. Mit ihrer Jugendarbeits-, Selbstverteidigungs- und Kampfsporterfahrung war sie eine wertvolle Bezugsperson für viele Jugendliche, die mit immer wieder sehr direkten und trotzdem wertschätzenden Kommentaren auch viel Haltung gezeigt hat. Einer der beliebtesten Sprüche war „Ruth, ich mach dich kaputt“ sowie ihre Standardantwort „no des schau i ma an!“.

Auch als Teamleiterin war sie eine sehr wertvolle Ressource für ihre Mitarbeiter*innen. Mit großer fachlicher Kompetenz, Erfahrung, Geduld, Humor und Wertschätzung trug sie im Team zu einem Arbeitsklima bei, dass die Basis für unsere Arbeit mit den Jugendlichen darstellte.
Zum Abschied haben sich auf einer der Holztafeln, die den Jugendlichen als Graffitiwand auch im Container zur Verfügung stehen, sehr viele Jugendliche verewigt und ihr alles Gute gewünscht. Von Isi’s Multikultiladen erhielten wir noch zusätzlich Getränke gesponsert und als Highlight des Abends gab es noch 2 mit Süßigkeiten gefüllte Piñatas. Im Vorbereich des Containers durfte Ruth mit verbundenen Augen und vor viel Publikum auch gleich die Erste zerschlagen, die Zweite gab es dann für die Jugendlichen. Bei der Aktion mit den Piñatas beteiligten sich 4 Mädchen und 12 Burschen, beim Abschiedsfest waren insgesamt 55 Jugendliche anwesend. Wir wünschen dir, liebe Ruth, alles Gute und hoffen, dich beim einen oder anderen Event im Jugendtreff wieder zu sehen!