Fußballnacht 2008

In der Nacht von 21. auf 22. Juni 2008 trafen sieben Jugendmannschaften aus Wien und eine Nachwuchsmannschaft aus Steinakirchen aufeinander, um gemeinsam eine ganze Nacht lang Fußball zu spielen.

Lange Nacht des Fussballs 2008

Nach der Ankunft am frühen Nachmittag hatten die Mannschaften Zeit, sich im benachbarten Freibad von den sommerlichen Temperaturen abzukühlen. Weiters bot dieser Nachmittag die Möglichkeit, die anderen Mannschaften fernab des Spielfeldes kennen zu lernen.
Nach einem gemeinsamen Abendessen startete um 21 Uhr das Turnier unter idealen Bedingungen auf dem gut gepflegten Rasen des Steinakirchner Sportplatzes. Obwohl es sportlich für unsere Mannschaft aus Wieden nicht sonderlich gut lief, zeigte sie doch großen Teamgeist und war mit viel Fairness bei der Sache.

Neben den sportlichen und integrativen Zielsetzungen dieses Projektes war auch diesmal das Thema Alkoholprävention wieder ein bestimmender Aspekt. Beispielsweise wurden die teilnehmenden Jugendlichen mit Alkoholtestgeräten getestet. Trotz Alkoholausschank des öffentlich zugänglichen Buffets hatten alle Jugendlichen 0,0 Promille. Bewegung, Sport und Teamgeist standen im Vordergrund.

Weiters wurde mittels eines Rauschbrillenparcours (Rauschbrillen verzerren die Sicht ähnlich wie nach Alkoholeinfluss) den Jugendlichen die Beeinträchtigung der Wahrnehmung beziehungsweise Reaktionszeit durch Alkoholkonsum spielerisch näher gebracht. Auch das bewährte preisgestützte alkoholfreie Jugendgetränk wurde wieder angeboten. Die ca. 80 Jugendlichen übernachteten in einer selbstgestalteten Zeltstadt, einige von ihnen nutzten aber auch die Möglichkeit, die Nacht unter freiem Himmel zu verbringen.

Lange Nacht des Fussballs 2008