Der Welt-Mädchentag in Meidling

Der „Welt-Mädchentag“ in Meidling.
Schon 2003 entstand die Idee einen Internationalen Mädchentag ins Leben zu rufen. Damals nur im Rahmen einer Kampagne „Because I am a girl“, des Vereins Plan International Deutschland. Doch 2011 griff die UNO diese Idee auf und initiierte den ersten „Welt-Mädchentag“. Dabei wird international auf die Situation von jungen Frauen und Mädchen hingewiesen, verbunden mit den Forderungen:
- Gezielte Förderung durch Bildung
- Bekämpfung der Zwangsehe
- Gelichberechtigung in allen Lebensbereichen
- Konsequente Umsetzung von Anti-Diskriminierungsgesetzten
- Keine Toleranz für Gewalt gegen Mädchen und junge Frauen im Namen von Tradition oder Kultur
Auch dieses Jahr nahm Streetwork Meidling am „Welt-Mädchentag“ teil. Das Thema des diesjährigen Tages war „EmPOWER Girls: Before, during and after crises“.
An diesem sonnigen 11. September steuerte unser Team gezielt die Schulen des Bezirks an, um mit Mädchen, außerhalb des Unterrichts, über den „Welt-Mädchentag“ zu sprechen und zu informieren.
davdav
Es wurden auch Sackerl, gefüllt mit Informationen über diverse Hilfseinrichtungen Wiens, für Mädchen und junge Frauen verteilt, die bei unserer Zielgruppe sehr gut ankamen. Auch die beigelegte Schokolade begeisterte die Mädchen sehr.
davdav
Am Folgetag suchte unser Team noch die anderen Einrichtungen der offenen Jugendarbeit, im 12. Wiener Gemeindebezirk auf, um mit Interessierten ein Quiz zum „welt-Mädchentag“ durchzuführen und unsere „Info-Sackerl“ an jene zu verteilen, die am Vortag keine Gelegenheit hatten eines zu bekommen. Das Quiz wurde sehr gut angenommen und sogar einige Jungen, ließen es sich nicht nehmen daran Teilzunehmen.
Insgesamt konnten wir an diesen beiden Tagen 71 Menschen erreichen, davon 51 Mädchen und junge Frauen.