Archiv der Kategorie: Aktionen und Projekte

Kennen Sie das? Wählen?

Vom Drascheparkfest über den St. Elisabethplatz zum Schwedenplatz

Pepsi versus Coca Cola, Darth Vader versus Luke Skywalker, Burger King versus Mc Donalds…ja, es gibt sie immer wieder: Die großen Zweikämpfe!
Wer sich in den letzten Monaten mal kurz vor die Haustür gewagt hat, dem ist sicherlich auch nicht der große Zweikampf unsres Jahres entgangen. Und, nein, wir meinen hier nicht das Staffelfinale von „Austrias Next Topmodel“. Ja! Häupl versus Strache. SPÖ versus FPÖ.

drascheparkfest

Doch werden Wahlen immer noch durch die Wählerinnen und Wähler entschieden und davon gibt es gerade in Wien ja bekanntlich jede Menge. Kennen Sie das? Wählen? weiterlesen

Pure Vernunft darf niemals siegen! Bye, bye Sabrina…

Nachrufe sind ja eigentlich immer etwas Trauriges. Meist, weil ein geschätzter Mensch oder einer, der einem wenigstens ein dickes Erbe hinterlassen hat, von uns gegangen ist. Oder weil die Lieblingscouch endgültig kaputt ist oder der Hund dann doch noch eingeschläfert werden musste. Und deswegen soll das hier auch kein Nachruf sein, sondern nur ein kleiner Dank!

In einem Western-Film von Sergio Leone würden wir jetzt die Augen von Sabrina ganz nah sehen (bitte vorstellen) und von irgendwoher würde jemand mit einer Mundharmonika ein Solo spielen (bitte auch das vorstellen). Strohballen schweben über den St. Elisabeth-Platz. Schnitt. Ende.

abschied1

Auch, wenn Sabrina nicht den ganzen Westen gerettet hat, so hat sie doch zumindest sechs Jahre lang Tag für Tag die Jugendlichen auf der Wieden gerettet. Pure Vernunft darf niemals siegen! Bye, bye Sabrina… weiterlesen

Yo ho! Yo ho! Die Wieden-PiratInnen und der Fluch des Neusiedler Sees

Ain’t no sunshine when she’s gone
it’s not warm when she’s away
ain’t no sunshine when she’s gone

-Bill Withers: Ain’t no sunshine when she’s gone“

Mal angenommen Bill Withers hätte den Sommer 2015 in Wien verbracht – Er hätte mit Sicherheit nicht solch ein Lied geschrieben. Nicht, weil in Wien keine Liebschaften zu Ende gehen, die dann symbolisch verarbeitet werden müssen, denn vielmehr allein deswegen, weil die Sonne es in diesem Jahr mit der Hitze übertreibt.

Was also tun, wenn in Wien die Temperaturen mal wieder so heiß sind, dass die Mordor-Szenen aus der „ Der Herr der Ringe“ Trilogie ohne weiteres in den eignen vier Wänden nachgestellt werden können?

Yo ho! Yo ho! Die Wieden-PiratInnen und der Fluch des Neusiedler Sees weiterlesen