Archiv der Kategorie: Streetwork Wieden

Solidarität am Weltmädchen*tag

Am 11. Oktober war der Weltmädchen*tag 2019. Dieser Tag soll auf bestehenden Diskriminierungen von Mädchen* und Frauen* aufmerksam machen. Streetwork Wieden setzte ein Zeichen der Solidarität mit einer Fotoaktion im Alois-Drasche-Park. Ziel war es, aufzuzeigen, in welchen Bereichen Mädchen* und Frauen* benachteiligt sind (z.B Armut, Arbeit, Gewalt, Schulbildung).

Hierzu wurden „Fact Sheets“ gestaltet, die dann auf einer Pinnwand im Park für alle sichtbar gemacht wurden. Dazu wurden auch Sheets mit Wünschen für Mädchen* und Frauen* zu den verschiedenen Bereichen der Diskriminierung formuliert und aufgelegt. Die Jugendlichen konnten sich Wünsche auswählen und sich dann damit fotografieren lassen. Die Fotos wurden vor Ort ausgedruckt und auf einer weiteren Pinnwand ausgestellt.

Während der Aktion konnten 38 Jugendliche (davon 14 weiblich) erreicht werden. Vorab wurden Buttons mit verschiedenen feministischen Slogans gefertigt und zur freien Entnahme angeboten. Solidarität am Weltmädchen*tag weiterlesen

Wählen auf der Wieden

Aus gegebenem Anlass, nämlich der bevorstehenden Nationalratswahl am 29. September veranstaltete das Team von Streetwork Wieden am 19. September eine Probewahl für Jugendliche im Alois-Drasche-Park.

Zu diesem Zweck wurden eine Wahlkabine, eine Wahlurne, Musterwahlzettel sowie Infomaterialien aller zur Wahl stehenden Parteien organisiert und ein mobiles „Wahllokal“ im Park eingerichtet.

Ziel des Projektes war es, das Demokratieverständnis zu erhöhen und über den Wahlvorgang
aufzuklären. Das zentrale Anliegen bestand darin, den Teilnehmer*innen die Möglichkeit zu geben die eigene Stimmabgabe in der Praxis zu erproben um dadurch mögliche Hemmschwellen bei Erstwähler*innen in Bezug auf den Wahlgang abzubauen. Außerdem galt es den interessierten Jugendlichen Schnittstellen zwischen der Politik und ihrem Lebensalltag sichtbar zu machen und ihnen die vorhandenen Partizipationsmöglichkeiten an demokratiepolitischen Prozessen aufzuzeigen.

Darüber hinaus wurde Raum für die Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitisch relevanten Themen und Diskussionen zu unterschiedlichen politischen Standpunkten geschaffen werden. Wählen auf der Wieden weiterlesen

Vom Geschirrspüler zum Sexarbeiter*

Im Rahmen der mittlerweile zur wiedner Tradition gewordenen Projektfahrten in andere Länder, reiste eine Gruppe bestehend aus einer jungen Frau und fünf jungen Männern in Begleitung zweier Mitarbeiter*innen von Streetwork Wieden nach Hamburg. Ziel des dreitägigen Aufenthalts war es, die Großstadt kennenzulernen und sich mit dem dort allgegenwärtigen Thema Sexarbeit und deren Vorurteilen sowie der Stigmatisierung auseinanderzusetzen. Nicht nur durch den Besuch zweier Einrichtungen, die Menschen in der Sexarbeit Hilfestellungen anbieten, wurde der Horizont der jungen Erwachsenen erweitert, auch die eigenen Fähigkeiten im Führen eines Haushalts konnten durch die Reise und den gemeinsamen Aufenthalt in einem Apartment gefördert werden.
Vom Geschirrspüler zum Sexarbeiter* weiterlesen