Archiv der Kategorie: Jugendtreff Pfarrgasse

Zeitzeugen

Am 30.08. luden das Team des Jugendtreffs Pfarrgasse in Kooperation mit dem Streetwork-Team aus Liesing einen Zeitzeugen in die Räumlichkeiten des Überregionalen Streetwork-Teams in die Stanislausgasse im dritten Wiener Gemeindebezirk ein.

Insgesamt nahmen an diesem Projekt 10 interessierte Jugendliche im Alter zwischen 14 und 21 Jahren teil. Im Sinne einer antirassistischen Pädagogik verfolgte dieses Projekt zwei zusammenhängende Ziele. Zum einen bot sich Jugendlichen die Möglichkeit mit einem Zeitzeugen in Kontakt zu treten, um einen einprägsamen Austausch über die jüngere Zeitgeschichte generationsübergreifend zu ermöglichen. Der Zeitzeuge, der einer in Österreich anerkannten autochthonen Volksgruppe angehört, erzählt von den Gräueltaten des zweiten Weltkrieges in Zusammenhang mit dem Vernichtungslager in Auschwitz. Außerdem berichtete er vom Verlust seines Sohnes bei einem Rohrbombenattentat auf eine Roma-Siedlung in den 1990er Jahren in Oberwart. Zeitzeugen weiterlesen

Jugendtreff on Tour

Wien ist groß und manchmal kommen Jugendliche nur sehr selten aus ihrem „Grätzl“ heraus. Da nachhaltige Mobilität in Zukunft immer wichtiger wird, war es uns ein Anliegen, diese beiden Themen zu verbinden und eine Fahrradtour durch Wien ins Leben gerufen.

Eine Gruppe von Burschen und ein Betreuer haben sich auf den Weg gemacht, einen ganzen Nachmittag, mit Verpflegung und genügend Wasser, die Stadt aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Es wurden Spots wie das Museumsquartier, der Stadtgarten sowie der Donaukanal mit seinen vielen künstlerischen Graffitis befahren, wo auch eine längere Pause eingelegt wurde, um die großartige Umgebung wirken lassen zu können.
Jugendtreff on Tour weiterlesen

VIELFALT LEBEN

In unserer täglichen Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist die Sensibilisierung und Aufklärung über Homophobie und die kritische Auseinandersetzung mit daraus resultierenden Diskriminierungen und Benachteiligungen ein ständiges Thema. Dieses Jahr war es uns ein Anliegen über die theoretische Bearbeitung des Themas hinaus mit dem Besuch der Pride ein Zeichen gegen jegliche Form der Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung und der Geschlechteridentität zu setzen. Im Vorfeld des Besuchs wurde mit den teilnehmenden Jugendlichen in einem partizipativen Prozess der Ablauf und die Rahmenbedingungen für den Besuch der Parade besprochen, sowie die wichtigsten Regeln für den Ausflug in der Gruppe erarbeitet. Der geplante Besuch der Europride war im Jugendtreff schon Wochen vor dem Termin nicht nur bei den Teilnehmer*innen, welche in freudig erwarteten, sondern auch bei anderen täglichen Besucher*innen ein ambivalent diskutiertes Thema. VIELFALT LEBEN weiterlesen