Archiv der Kategorie: Jugendtreffs

Alle Jugendtreffs hier einordnen.

Werkstadt junges Wien „Deine Stadt. Deine Ideen.“

Im Auftrag des Stadtrats fanden von Februar bis April 2019 in ganz Wien sogenannte Werkstätten (Workshops) der „Werkstadt junges Wien“ in Kindergärten, Schulen und Freizeiteinrichtungen statt. In diesen Werkstätten konnten Kinder und Jugendliche ihre Meinungen und Ideen einbringen sowie ihre Vorstellungen aussprechen, die Stadt Wien zu verbessern.

Auch im Jugendtreff Wiener Flur wurden im Rahmen von Workshops Kinder und Jugendliche als Expert*innen beauftragt, die Stadt zu untersuchen und herauszufinden, was gut läuft und was es noch bräuchte, damit Wien für sie der ideale Ort zum Leben werden kann. Werkstadt junges Wien „Deine Stadt. Deine Ideen.“ weiterlesen

Beats. Rhymes. Life.

Für viele Jugendliche stellt Hip-Hop als Jugendkultur eine zentrale Bezugsgröße dar und kommt augenscheinlich im Habitus dieser Jugendlichen zum Ausdruck.
Somit bietet Hip-Hop einen wichtigen Anknüpfungspunkt für eine lebensweltliche Annäherung zur Intensivierung der professionellen Arbeitsbeziehung. Die Jugendarbeiter*innen konzipierten einen zweiphasigen Workshop mit dem Titel „Beats. Rhymes. And Life“. Der erste Teil sah eine dialogisch-reflexive Beschäftigung mit gängigen (und oftmals auch klischeehaften) Themen, die in der Hip-Hop-Musik aufscheinen, vor. Auf eine Auseinandersetzung mit vielfältigen politischen, geschichtlichen, gesellschaftlichen aber auch diskriminierenden und materialistischen Themen, folgte eine Aneignung grundlegender Fähigkeiten zur Produktion musikalischer Stücke in einer virtuellen Studioumgebung auf einem Computer. Die zweite Phase sah einen Besuch in einem professionellen Tonstudio vor, dass den Teilnehmenden die Möglichkeit gab eigene Rapfaufnahmen zu machen.

Der Besuch im Tonstudio fand mit zwei unterschiedlichen Gruppen zu unterschiedlichen Terminen statt. Beats. Rhymes. Life. weiterlesen

Internationaler Frauentag – Wir verändern die Welt

Zum diesjährigen Weltfrauentag haben wir eine Ausstellung mit Porträts und Kurzbiografien von bedeutenden Frauen aus der Geschichte und Gegenwart gestaltet und damit mehrere Wochen die Wände unserer Einrichtung geschmückt.
Uns war dabei besonders wichtig, dass wir bei der Auswahl keinen eurozentristischen Blickwinkel einnehmen, sondern Frauen aus den unterschiedlichsten Ländern und Bereichen vorstellen und ihre Errungenschaften aufzeigen. Neben der Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai, welche für ihr Engagement den Friedensnobelpreis erhielt, stellten wir auch Frauen aus der Bürgerrechtsbewegung wie Rosa Parks und Rigoberta Menchu vor, sowie bedeutende aktuelle Politikerinnen wie Alexandria Ocasio-Cortez, die sich besonders für Frauenrechte einsetzt.

Um auch einen interaktiven Teil einzubauen hängten wir inmitten all der Plakate einen Spiegel, mit der Unterschrift „Wie möchtest du die Welt verändern“ auf, indem sich unsere weiblichen Besucher*innen betrachten konnten und sich überlegen konnten welchen Einfluss sie in der Welt haben und wie sie diese in Zukunft gestalten wollen. Internationaler Frauentag – Wir verändern die Welt weiterlesen