Besuch in der Therme Oberlaa

Gemeinsam mit einer Gruppe von fünf Teenager*innen besuchten wir die Therme Oberlaa. Gleich nach dem Treffen an der Station Hietzing begann die inhaltliche Arbeit: gesellschaftliche Idealvorstellungen in Bezug auf den weiblichen Körper und Schönheitsideale wurden thematisiert. Wir haben die Jugendlichen darauf vorbereitet, die anderen Besucher*innen der Therme zu betrachten und ihre Beobachtungen mit den transportierten bzw. ihnen bekannten Idealvorstellungen zu vergleichen. Bereits in der U-Bahn sprachen wir über Ideale und Normvorstellungen und tauschten die unterschiedlichen Meinungen darüber in der Gruppe aus.

Wie geplant verbrachten wir den Nachmittag mit den Angeboten der Therme – führten Gespräche zwischen Rutschen und Außenbecken und sprachen über die Rolle als junger Frau im Kontext gesellschaftlicher Klischees und Wertevorstellungen. Beim Verlassen und auf dem Rückweg wurde eine Reflexion über das beobachtete durchgeführt. Wir besprachen die Einschätzungen der Mädchen in Bezug auf Realität versus Idealvorstellung und auch, was das für sie bedeuten kann bzw. wie sich gesellschaftliche Ideale zusammensetzen können.