Auflegen im Club von Streetwork Wieden

Auflegen und ein paar Lieder abspielen kann doch jede*r oder nicht?

Der DJ Workshop hat gezeigt, so einfach ist das gar nicht.  Im Jugendparlament wünschten sich eine Gruppe aus sechs Mädchen und einem Burschen einen DJ Workshop, um die Basics zu erlernen. Das DJ Kollektiv Brunhilde erklärte sich bereit, Workshops für die Jugendlichen anzubieten. Professionelles Equipment wurde ausgeliehen und so stand dem Auflegen mit den Jugendlichen nichts mehr im Wege. Dem Team von Streetwork Wieden war es wichtig, eine weibliche DJ zu engagieren, um den größtenteils Mädchen ein Vorbild zu bieten. Gerade die Welt der DJs ist sehr von Männern dominiert und unterliegt starken patriarchalen Strukturen. Diese aufzubrechen und aufzuzeigen, dass es auch weibliche DJs gibt, ist in der Arbeit mit Jugendlichen essenziell.

Die eingeladene DJ brachte viel Erfahrung und Wissen mit sich und konnte den Jugendlichen das Wesen des Auflegens näherbringen. Am Anfang ging es darum, sich mit dem technischen Equipment vertraut zu machen. Dabei wurde erklärt wie ein DJ-Controller funktioniert, welche Knöpfe zu betätigen sind und wie das Mischpult und die Boxen aufgebaut werden.

Anschließend sollten schon die ersten Beats aus den Boxen dröhnen. Ein gutes Taktgefühl war notwendig, um Lieder gut aufeinander abstimmen zu können. Dabei wurde auch das Hörvermögen gefordert, da es für das Auflegen von großer Bedeutung ist, die verschiedenen Beats rauszuhören und zu unterscheiden.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten taten sich die Jugendlichen immer leichter, ein Gehör für die Musik zu entwickeln, um die einzelnen Lieder dann gut aufeinander legen zu können.

Das Feedback der jungen Erwachsenen fiel sehr positiv aus und es gibt Überlegungen, den Workshop für Interessierte weiterzuführen.