Anti-Gewalt-Training

Beim Anti-Gewalt-Training handelt es sich um eine aus einem umfangreichen Methodenpool schöpfende Maßnahme im Umgang mit gewaltbereiten weiblichen und männlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen, welche durch die üblichen Strategien der Sozialarbeit/Sozialpädagogik nicht erreicht werden. Diese spezielle Form des sozialen Trainings ist als delikt-, defizit- und ressourcenorientierte sozialpädagogische Intervention zu verstehen und siedelt sich im Bereich der sekundären und tertiären Gewaltprävention an. Ziel ist es letztendlich, bei den TeilnehmerInnen die Erkenntnis zu erreichen, dass Gewaltbereitschaft nicht die Voraussetzung für eine erfolgreiche Lebensführung bietet: erlerntes gewalttätiges Verhalten also wieder verlernt werden kann!

Nähere Infos gibt es hier: dieantigewalttrainer.at