Internationaler Frauentag – Wir verändern die Welt

Zum diesjährigen Weltfrauentag haben wir eine Ausstellung mit Porträts und Kurzbiografien von bedeutenden Frauen aus der Geschichte und Gegenwart gestaltet und damit mehrere Wochen die Wände unserer Einrichtung geschmückt.
Uns war dabei besonders wichtig, dass wir bei der Auswahl keinen eurozentristischen Blickwinkel einnehmen, sondern Frauen aus den unterschiedlichsten Ländern und Bereichen vorstellen und ihre Errungenschaften aufzeigen. Neben der Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai, welche für ihr Engagement den Friedensnobelpreis erhielt, stellten wir auch Frauen aus der Bürgerrechtsbewegung wie Rosa Parks und Rigoberta Menchu vor, sowie bedeutende aktuelle Politikerinnen wie Alexandria Ocasio-Cortez, die sich besonders für Frauenrechte einsetzt.

Um auch einen interaktiven Teil einzubauen hängten wir inmitten all der Plakate einen Spiegel, mit der Unterschrift „Wie möchtest du die Welt verändern“ auf, indem sich unsere weiblichen Besucher*innen betrachten konnten und sich überlegen konnten welchen Einfluss sie in der Welt haben und wie sie diese in Zukunft gestalten wollen.

Die ausgestellten Porträts führten zu vielen interessanten Gesprächen mit Jugendlichen, auch mit unsern männlichen Besuchern wurde über die unterschiedlichsten Arten von Diskriminierung von Frauen und ihre Unterrepräsentation in Medien und Politik gesprochen.
Wir hoffen mit dieser Ausstellung einige Denkanstöße bezüglich Geschlechtergerechtigkeit angeregt zu haben und das Bewusstsein einiger Jugendlicher für diese wichtige Thematik sensibilisiert zu haben.